Zum Inhalt springen

Herzlich Willkommen!

Ich bin Leni. Ich bin bin mit Leib und Seele a cappella Vokalistin. Was ist denn das, fragt sich der Schafhirt beim Ziegenmelken. Hats etwas mit Singen zu tun? Bestimmt!

Meine Großmutter würde mich wohl als eine betiteln, die nie etwas Gscheites gelernt hat. Dabei ist das Singen schon allein als sportliche Betätigung enorm anspruchsvoll. Will man mehr sein, als ein Pupperl in der Auslage, dann ist’s wohl eine lebenslange Leidenschaft, das Singen, die Musik, und ohne Schweiß wird man über ein Mittelmaß nicht hinaus kommen. Jetzt seh ich die Genies unter uns zwinkern: Sie hätten nie geübt, sagen sie keck und lügen.

Was macht eine Sängerin zur Vokalistin?

  • zwei hellhörige Ohren und viel Aufmerksamkeit
  • eine exakte Rhythmik
  • eine exakte Intonation
  • eine gut trainierte Sprechtechnik
  • eine gut trainierte Singtechnik
  • ein gut trainiertes Gedächtnis
  • Freischwimmschein im Blattlesen
  • Freischwimmschein in der Harmonielehre und Melodieführung
  • Freischwimmschein im Improvisieren
  • Mut, Eigenverantwortung und Ehrlichkeit!

Über diese liebgewonnenen Fertigkeiten und wie man sie sich zu eigen machen kann, will ich schreiben. Dabei soll dieser Blog nicht als Anleitung verstanden werden, sondern zum Spiel anregen. Kritik und Diskussionen sind ausdrücklich erwünscht, schließlich ist das mein persönlicher Weg — ich kann mich irren — und jeder hat andere Lösungsansätze, die spannend sind.

Auf und weiter gehts!
Liebe Grüße,

Leni

Published inGrundsätzliches

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

18 − 8 =