Zum Inhalt springen

VOKALAKOV Posts

Die Stimmbänder massieren

Von der Anatomie des Kehlkopfs und der Stimmlippen

Was macht unsere Stimmbänder glücklich? Richtig: Sie wollen Gassi gehen. Sie möchten vibrieren. Mmmmm. Sie möchten frei schwingen, ohne dabei von einem brutalen Luftstrom geschändet zu werden. Wer will schon Druck? Na eben. Doch sehen wir uns die Chose genauer an: Im Kehlkopf hausen zwei Zwillingsschwestern, die Stimmlippen. Sie bestehen…

1. Üben, üben, üben

Als ich noch ein junges Küken von vierzehn Jahren war, passierte ich irrtümlich die Aufnahmsprüfung ins Konservatorium, heute MUK — Musik und Kunst Privatuniversität Wien. Wo ich, das Mädel, noch gar nicht ausgewachsen war. Wiener Kindern war das Singenlernen nämlich nur bei den Sängerknaben gestattet. Wegen der Selbstverletzungsgefahr. X-Chromosomträgerinnen hatten…

Es war nicht schön, es hat mich nicht gefreut!

Ein Hoch auf Kritikfähigkeit

Du hast alles gegeben, dein Herzblut, deine Leidenschaft, und dann das. Der Jury, dem Kollegen, deinem Schwager, hier den Namen einsetzen, hat es nicht gefallen. Wie können sie es wagen? Sehen sie denn nicht, was du leistest? Sehen vielleicht schon, aber hören leider auch. Wie aber umgehen mit Kritik? Ablehnung…

Das A und Z beim Singen

Sprechtechnik für SängerInnen

Griechisch hat eine bestimmte phonetische Farbe. Deutsch auch. Ich schreibe diesen Blog nicht umsonst in Deutsch, denn mein Mundwerk ist von dieser Sprache eingenommen und hat einen ganz bestimmten, der deutschen Sprache zugehörigen Stimmsitz entwickelt. Ich kenne die Probleme, die dieser Stimmsitz mit sich bringt. Die Probleme, die ein typisch…

1. Grüß Gott, mein Name ist Vokal, angenehm!

Grundsätzliches zu Vokalen

Unser Alltag ist unterlegt — wenn wir nicht auf einer Alm Kühe hüten — mit einem Grundrauschen von Phonemen. Abhängig von der Region, in der wir leben, haben diese „kleinsten bedeutungsunterscheidenden Einheiten des Lautsystems einer Sprache“ (Wiki, man verzeihe mir) durchaus einen Grundtenor. Ich zum Beispiel lebe in Wien. Die…

2. Vokale: Offen oder geschlossen, lang oder kurz?

Grundsätzliches zu Vokalen

Ein faules Goscherl meidet die Wahl. Irgendwo zwischen É und È find sich schon ein lauschiges Platzerl. Dabei würde das Bewegen der Gesichtsmuskulatur auf Dauer schönheitstechnisch schon etwas bringen. Ähnlich wie beim Sport: Wenn man immer zwei Stufen auf einmal nimmt, ist man tatsächlich fitter, als jemand, der zwei Mal…

3. Die Vokale des Deutschen

Grundsätzliches zu Vokalen

Die an Schönheit und Klarheit kaum zu übertreffende Sprache Deutsch hat viele Nuancen. Wer es ernst meint, sollte sie schätzen. Dazu kommt, dass die Kunst an sich immer gern von Kontrasten lebt, Differenzen extra herausschält und unterstreicht. Nicht so wie mein Maler, der unlängst in meiner Abwesenheit das Schlafzimmer in…

4. Vokale am Wortanfang

Grundsätzliches zu Vokalen

„Sehr schönes Lied, nur leider hab ich den Text nicht verstanden!“ Sind der Alten die Batterien ihres Hörgeräts meier gegangen? Nein, Fräulein Ego, Sie können nur konstruktive Kritik nicht erkennen, wenn sie vor Ihrer Nase herumfuchtelt! So viel ist in unserer schönen Sprache zu beachten. Fangen wir doch an mit…

Zahlen, bitte!

Seit ich Sudoku entdeckt habe, brauche ich kein Nagelbrett mehr. Die sedative Wirkung des Kopfrechnens lässt meine Muskulatur im Nu erschlaffen, zen Minuten sudoken und ich spiele die singende Säge im Schlaraffenland. Dem Himmel sei Dank, dass ich auf der Bühne selten rechnen muss. Wenn ich dann so an der…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen