Zum Inhalt springen

Kategorie: Grundsätzliches

Weder 7 Tage noch eine Woche!

Tipps zur Vermeidung von Erkältungen

Eine Erkältung ist für Otto Normalmensch eine Woche Krankenstand mit Schädelweh, für die Sängergilde jedoch ein existenzbedrohender Alptraum, der nicht selten noch Wochen später an den Stimmlippen zehrt und uns Aufträge vereitelt. Alles nur berechtigte Hysterie! Wen wundert‘s, wenn wir wie Monkklone blau anlaufen, sobald die Dame an der Biomarktkasse…

Voll verspannt

Routine für einen lockeren Stimmapparat

Stress ist ein so hinterfotziger [hinterhältiger] Feind. Versteckt der sich in einer Vorhangfalte, springt er im unpassendsten Moment zu mir ins Rampenlicht, setzt sich auf mein Gnack [Genick] und schnürt mir den Brustkorb zu. Grad wollte ich noch zwei Bögen auf einmal nehmen, sagt mir mein Frontallappen, dass sich das…

Von den Bögen

Die Komposition der Sprache

Ich muss euch enttäuschen. Das ist die Pflicht des Alters. Ich darf euch die Wahrheit nicht länger vorenthalten: Der Ruf nach Gleichheit ist nichts mehr als der arglose Wunsch, auf den die Natur ein Krapferl setzt. Der Kampf ums Gewicht bewegt unsere Schöpfung durch die Zeit, rüttelt an unserer Stabilität…

Die Mär vom Lockerlassen

Spannung und Entspannung beim Singen

Rocky, Sylverster Stallone at his best, beschließt, der beste Boxer aller Zeiten zu werden. Dafür geht er sofort in medias res: Tiefenentspannung, Massage, Yoga, Stressreduktion. Denn nur in einem lockeren Körper steckt die Kraft! Eh. Wir suchen intelligentes Leben auf der Erde? Wenn so ein Rocky im Ring vor mir…

Die Stimmbänder massieren

Von der Anatomie des Kehlkopfs und der Stimmlippen

Was macht unsere Stimmbänder glücklich? Richtig: Sie wollen Gassi gehen. Sie möchten vibrieren. Mmmmm. Sie möchten frei schwingen, ohne dabei von einem brutalen Luftstrom geschändet zu werden. Wer will schon Druck? Na eben. Doch sehen wir uns die Chose genauer an: Im Kehlkopf hausen zwei Zwillingsschwestern, die Stimmlippen. Sie bestehen…

1. Üben, üben, üben

Als ich noch ein junges Küken von vierzehn Jahren war, passierte ich irrtümlich die Aufnahmsprüfung ins Konservatorium, heute MUK — Musik und Kunst Privatuniversität Wien. Wo ich, das Mädel, noch gar nicht ausgewachsen war. Wiener Kindern war das Singenlernen nämlich nur bei den Sängerknaben gestattet. Wegen der Selbstverletzungsgefahr. X-Chromosomträgerinnen hatten…

Es war nicht schön, es hat mich nicht gefreut!

Ein Hoch auf Kritikfähigkeit

Du hast alles gegeben, dein Herzblut, deine Leidenschaft, und dann das. Der Jury, dem Kollegen, deinem Schwager, hier den Namen einsetzen, hat es nicht gefallen. Wie können sie es wagen? Sehen sie denn nicht, was du leistest? Sehen vielleicht schon, aber hören leider auch. Wie aber umgehen mit Kritik? Ablehnung…

Das A und Z beim Singen

Sprechtechnik für SängerInnen

Griechisch hat eine bestimmte phonetische Farbe. Deutsch auch. Ich schreibe diesen Blog nicht umsonst in Deutsch, denn mein Mundwerk ist von dieser Sprache eingenommen und hat einen ganz bestimmten, der deutschen Sprache zugehörigen Stimmsitz entwickelt. Ich kenne die Probleme, die dieser Stimmsitz mit sich bringt. Die Probleme, die ein typisch…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen